Aktualisiert am 21.01.2016

Hans Carossa

           Feldl-Kapelle             Hans Carossa               Sühne-Kreuz               Alte Kirche Sandbach

15.12.1878


1890


1888-97


1897-1903


1903-1914


1906



1910

1913



1916-1918


1919-1925

1922

1924
 

1925


1926


1927

1928

1929

1930

1931


1933

1936

1938


1939

1941



1943


1945



1948

1951

1954

1956

Dr. Hans Carossa
Arzt und Dichter, Ehrenbürger Vilshofens

Lebensdaten & Werke Carossas:

in Bad Tölz geboren. Seine Eltern: Dr. med. Karl Carossa und Maria, geb. Voggenreiter, Lehrerin.

Die Mutter erbt das Lenzengütl in Seestetten. Seitdem regelmäßige Ferienaufenthalte in Seestetten.

Besuch des humanistischen Gymnasiums in Landshut.
(Heute Carossa-Gymnasium)

Studium der Medizin in München, Leipzig und Würzburg.
Erste Gedichte.

Praxis als Lungenfacharzt in Passau, Dresden, Fürstenfeldbruck, Nürnberg, Seestetten und München.

Tod des Vaters.
Geburt des Sohnes Hans Wilhelm
& Eheschließung mit Valerie Endlicher.

Tod der Mutter.

Erste Italienreise.
Gesammelte Gedichte
Dr. Bürgers Ende

Militärdienst als Arzt an den Fronten in Nordfrankreich, Rumänien
und Flandern. Nach Verwundung entlassen.

Arztpraxis in München.

Eine Kindheit

Rumänisches Tagebuch
 

Schließung der Praxis für ein Jahr
ermöglicht durch ein Stipendium des Insel-Verlags.

Erste größere Vortragsreise.
Aufgabe der Kassenpraxis.

Verleihung des Münchner Dichter-Preises.

Verwandlungen einer Jugend

Umzug nach Seestetten.

Geburt der Tochter Eva aus der Verbindung mit Hedwig Kerber.

Der Arzt Gion.
Verleihung des Gottfried Keller-Preises der Stadt Zürich.

Führung und Geleit.

Geheimnisse des reifen Lebens

Vortrag Wirkungen Goethes in der Gegenwart in Weimar.
Verleihung des Goethe-Preises der Stadt Frankfurt am Main.

Verleihung des Premio di San Remo.

Tod Carossas erster Frau Valerie.
Das Jahr der schönen Täuschungen
Übersiedlung nach Rittsteig zu Hedwig Kerber.

Eheschließung mit Hedwig Kerber.
Wahl zum Vorsitzenden des Europäischen Schriftstellerverbandes.

Brief an Passaus Oberbürgermeister mit der Bitte,
auf die Verteidigung Passaus zu verzichten.
In Abwesenheit zum Tode verurteilt.

Ehrendoktor der Universität München.

Ungleiche Welten.

Der Tag des jungen Arztes.

Im Februar
Tod seiner zweiten Frau Hedwig.
Tod Hans Carossas am 12. September.

Bibliographie

Hans Carossa, Sämtliche Werke
(Insel-Verlag, Frankfurt/Main, 1962, 1978)

Hans Carossa, Gedichte
hrsg. und kommentiert von Dr. h. c. Eva Kampmann-Carossa
(Insel-Verlag Frankfurt/Main und Leipzig, 1995)

Hans Carossa, Briefe
3 Bde., (Insel-Verlag, Frankfurt/Main, 1978, 1981)

Hans Carossa, Tagebücher
2 Bde., (Insel-Verlag, Frankfurt/Main, 1986, 1993)

Biographie

Eva Kampmann-Carossa, Hg.,
Hans Carossa - Leben und Werk in Bildern und Texten
(Insel-Verlag Frankfurt/Main, 1993)

Gedenkstätten Carossas im Donautal:

Vilshofen:











Sandbach:




Seestetten:






Laufenbachtal:


Heining:
 

Das Carossa-Zimmer im Alten Rathaus am Stadtplatz mit Möbeln seines Arbeitszimmers in Seestetten, seiner Werke und deren Übersetzungen, seiner Bibliothek in Seestetten, persönlichen Gegenständen, Bildern und Fotografien aus dem Nachlaß Helene Carossas.

Besuchsmöglichkeit:
Während der Öffnungszeiten des Stadtarchivs;
Führung nach telefonischer Vereinbarung
(Dr. Wolfgang Weiß, Tel. 08548-567).


Auf dem Friedhof das Grab von Carossas erster Ehefrau Valerie, geb. Endlicher, des Sohnes Hans Wilhelm und dessen Ehefrau Helene,  geb. Fürst.


hinter dem Kriegerdenkmal das von der Mutter geerbte Haus Carossas (Lenzensölde).
Es steht leer und kann leider nicht besichtigt werden.

Ortsmitte neben der Kapelle: Das Carossa-Denkmal


am Bach der Amalienstein, auf der Anhöhe das Doktorbankerl


auf dem Friedhof das Grab Carossas.
 

Valerie mit Sohn Hans Wilhelm

Lenzengütl bzw. Lenzensölde in Seestetten

Die Texte über Hans Carossa sind auszugsweise einem Flyer zur Werbung
für das Carossa-Zimmer im Alten Rathaus in Vilshofen entnommen.
Idee und Texte für den Flyer: Prof. Wolfgang Weiß.
Flyer-Gestaltung: Agentur Well-Design, Beutelsbach
mit freundlicher Unterstützung des Stadtarchives Passau.

[Home] [Vereinsgeschichte] [Partnerverein] [Geschichtsblätter] [Aktivitäten] [Sandbach] [Hans Carossa] [Fähre Sandbach] [Jahreshauptversammlung] [Impressum]